München ( rgm ). Wer eine längere Tour vor sich hat und wissen möchte, wie er am günstigsten fährt, kann dafür die Internetseite www. adac. de / maps nutzen. Hier erfährt man u. a ., ob die Straßen frei sind. Reisende erhalten laut ADAC zudem minutengenau Informationen über den Verkehrsfluss auf Autobahnen und Bundesstraßen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und können bei Bedarf rechtzeitig eine Ausweichstrecke wählen. Der ADAC greift dabei auf anonymisierte Daten von Berufskraftfahrern zurück – rund sieben Millionen Positionsmeldungen gehen pro Tag beim ADAC in München ein.