Badersleben l Einen schönen Tag abseits von stark frequentierten Touristenpfaden können Wanderfreunde und Naturliebhaber ganz in der Nähe des Harzes erleben.

Nur 20 Kilometer nördlich und damit quasi im Schatten des großen Bruders Harz liegt ein etwa 12 Kilometer langer Höhenzug mit Namen Huy (sprich Hü). Dieser Huy besteht aus einem Kalksteinsattel mit einem fast reinen Buchenwald. Hier sprudeln viele verschiedene Quellen, die durch einen etwa 35 Kilometer langen Rundwanderweg miteinander verbunden sind. Offiziell beginnt der Weg in Badersleben am Schillerplatz, jedoch kann auch an jeder anderen Stelle des Weges eingestiegen werden.

Ideal für Naturliebhaber und Entdecker führt der Weg über Badersleben, wo die Fröschbachquelle, der Marienspring und die Schmalbachquelle sprudeln, nach Huy-Neinstedt, wo mitten im Dorf die Quelle Piepenpahl sprudelt, deren Form an eine umgedrehte Tabakspfeife erinnert. Bis nach Athenstedt, wo es die Denntalquelle und den Luisenbrunnen gibt und weiter nach Aspen- stedt, wo die Klopstockquelle an den Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock (1724 bis 1803) erinnert, der diesen Ort öfter besucht haben soll. Jede der Quellen ist mit einer Hinweistafel und einem QR-Code versehen. Dieser verbindet, wenn er mit dem Smartphone eingescannt wird, mit einer Informationswebsite, die viele weitere Informationen zum Standort, zur Quelle, zur Geschichte und zur Umgebung liefert. Spannend wird es vor allem für die kleinen Wanderfreunde im dichten Huywald an einigen Waldseen und an der Daneilshöhle. Hier hat ein echter Räuber sein Unheil getrieben. Der Weg führt auch zum idyllischen Röderhofer Teich, nach Dingelstedt zur bekannten Üppelquelle und über Anderbeck zurück nach Badersleben zum Ausgangspunkt. Ideal ist der Weg an heißen Sommertagen, für regelmäßige Abkühlung sorgt das frische Quellwasser.

Dieser Wanderweg ist nur einer von insgesamt fünf thematischen Wanderwegen, die der Förderverein „Zwischen Huy und Bruch“ für die Region Huy konzipiert hat.

Alle Wege kreuzen sich und können auch gut in Teilstrecken erwandert werden. Geologie, Natur, Geschichte und Abenteuer werden hier miteinander verbunden und erlebbar.