Brocken l Auf dem Brocken gibt es einen Wetterrekord – noch nie seit Beginn staatlicher Wetteraufzeichnungen auf dem Gipfel im Jahr 1895 habe die Lufttemperatur auf dem Gipfel an einem 2. November 19 Grad Celsius betragen, teilte der Deutsche Wetterdienst am Montag mit. Zugleich sei es mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von 9 Prozent sehr trocken.

Es gebe eine fantastische Fernsicht mit über 150 Kilometer. Der gesamte Höhenzug des Thüringer Waldes sei ebenso zu sehen wie die Hessische Rhön mit der Wasserkuppe.

Grund für das Phänomen sei die herbsttypische Inversionswetterlage, erklärte Klaus Adler von der Wetterwarte auf dem Brocken. Dabei legt sich eine warme Luftschicht über kalte feuchte Schichten in Bodennähe.

Noch bis Mittwoch könnten Brockenbesucher das schöne Wetter auf dem Gipfel genießen – ab Donnerstag kippe das Wetter und werde kühler und feuchter, so Adler.