Befindet sich Deutschland im Drogenrausch? Die Statistik der Polizei gibt dafür Anhaltspunkte, doch sie bietet auch Stolperfallen. Zum einen ist Drogenkriminalität ein typisches Kontrolldelikt. Das heißt, je mehr die Polizei ermittelt und kontrolliert, desto mehr Fälle werden aufgedeckt. Zum anderen können Polizisten und Ärzte nur dann einem Toten eine mögliche Überdosis zuordnen, wenn es dafür Anzeichen gibt. Oft fehlen diese aber. Die Dunkelziffer dürfte deshalb sogar noch weit höher liegen.

Ja, Deutschland hat zumindest ein ernstzunehmendes Drogenproblem. Eines, das weder Polizei noch Gerichte lösen können. Es ist vielmehr die Einstellung in der Gesellschaft zum Vollrausch oder Aufputschen, die sich dringend ändern muss. So lange selbst Bundestagsabgeordnete beim Crystalkonsum erwischt werden oder sich mit Hanfpflanzen provozierend filmen lassen, werden Polizisten, Drogenberater und Ärzte weiter gegen Windmühlen kämpfen. Es braucht zwei Dinge: Bessere Aufklärung und eine klare Abgrenzung. Rund um die Welt