Unfall in der Silvesternacht

Video: Fahrerflucht mit tödlichem Ende - Freund von Maximilian S. ist dem Täter weiter auf der Spur

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt gegeben, dass die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen um den tödlichen Unfall in der Silvesternacht in Halle-Silberhöhe eingestellt hat. Ums Leben kam dabei der 14-jährige Maximilian. Familie und Freunde sind fassungslos über die Entscheidung. Vincent G., ein Freund des Opfers, äußert sich nun in einem Video-Interview.

Aktualisiert: 25.11.2022, 12:26
Vincent ist ein guter Freund des verunglückten Maximilian S. - er will nicht aufgeben, den Täter zu finden.
Vincent ist ein guter Freund des verunglückten Maximilian S. - er will nicht aufgeben, den Täter zu finden. Foto: TV Halle

Halle (Saale)/DUR - Maximilian S. kam vergangenes Silvester bei einem Unfall in Halle-Silberhöhe ums Leben - der Unfallverursacher: unbekannt. Monatelang kontrollierten die Polizeibeamten Autos, werteten Funkzellen aus und befragten Zeugen. Der Fahrer konnte jedoch nicht ermittelt werden. Das Verfahren wurde daraufhin vor Kurzem eingestellt. Für die Angehörigen ein Schock.

Auch für Maximilians guten Freund Vincent G. ist die getroffene Entscheidung nur schwer zu verdauen. Für ihn sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen. Er bleibt weiterhin aktiv - in eigener Sache. Wir haben mit ihm gesprochen:

Lesen Sie auch: Nach dramatischem Unfall in Halle - Bleibt der Tod von Maximilian ungestraft?

Hinweise aus der Bevölkerung können jedoch weiterhin an die Polizei unter 0345 / 224 12 91 übermittelt werden.