Halle l Das Amtsgericht Halle hat einen Schwarzfahrer am Dienstag nur wenige Stunden nach seiner Festnahme am Hallenser Hauprbahnhof zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten verurteilt. Der Mann sei zuvor ohne Fahrkarte im ICE von Berlin nach Halle unterwegs gewesen, berichtet die Polizei. Als er in Halle dazu aufgefordert wurde, den Zug zu verlassen, widersetzte sich der alkoholisierte Mann der Polizei und schlug um sich. Nachdem sie den 29-Jährigen unter Kontrolle bekommen hatten, beantragten die Beamten bei der Staatsanwaltschagt ein beschleunigtes Verfahren.

Dies ist möglich, wenn Straftäter keinen fetsen Wohnsitz vorweisen können. Kurz darauf wurde er einem Richter vorgeführt. Dieser verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von vier Monaten, wegen des Erschleichens von Leistungen, versuchter Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen des tätlichen Angriffs auf die Bundespolizisten.