mobilität

Anzahl der zugelassenen Pkw in Sachsen-Anhalt steigt

Die Zahl der in Sachsen-Anhalt zugelassenen Autos ist zum 1. Januar des Jahres im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

Von dpa
Zahlreiche PKW und LKW sind während der Ferien unterwegs.
Zahlreiche PKW und LKW sind während der Ferien unterwegs. Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Halle - Gut 1,22 Millionen Pkw waren zum Jahresanfang im Land zugelassen, wie das Statistische Landesamt in Halle am Freitag mitteilte. Das sind fast 7000 Fahrzeuge mehr als zum 1. Januar 2020 angemeldet waren. Die meisten Autos gab es den Angaben zufolge im Landkreis Harz mit 123 982, die wenigsten in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau mit 42 195.

Je 1000 Einwohnerinnen und Einwohner waren in ganz Sachsen-Anhalt 557 Pkw angemeldet - das sind 6 mehr als noch ein Jahr zuvor. Das Land lag damit noch leicht unter dem Bundesdurchschnitt von 580 Pkw je 1000 Einwohner. Aus den Zahlen geht den Angaben nach auch hervor, dass die Pkw-Dichte auf dem Land in der Regel höher ist als in Stadtgebieten: Im Saalekreis und im Landkreis Börde war sie mit 627 beziehungsweise 624 Pkw je 1000 Einwohnerinnen und Einwohnern am höchsten. In Halle und Magdeburg waren mit 400 und 472 deutlich weniger Autos je 1000 Einwohner registriert.