Magdeburg (dpa) l Ob Naturliebhaber, Heimatinteressierte oder Abenteuerlustige: Die Freiluftsaison hat in Sachsen-Anhalt unterschiedliche Attraktionen zu bieten. Von verwunschenen Parks bis hin zu aufregenden Outdoor-Aktivitäten ist für jedes Alter etwas dabei.

Elbauenpark Magdeburg

Pünktlich zum Osterfest startet der Elbauenpark in Magdeburg in die Hauptsaison. Ab Karfreitag steht Besuchern dann auch eine neue Zipline zur Verfügung. Mit der Seilrutsche können Mutige vom Jahrtausendturm aus 430 Meter durch die Luft zurücklegen. Angaben des Parks zufolge ist es die längste innerstädtische Zipline Deutschlands.

Miniaturharz in Wernigerode

Der "Kleine Harz" in Wernigerode hat ab Mitte April wieder geöffnet. In dem Miniaturenpark sind rund 60 Sehenswürdigkeiten im Kleinformat errichtet, darunter der Brocken und das Wernigeröder Schloss. Neue Modelle sind über die Winterpause nicht hinzugekommen, sagte eine Sprecherin der Anlage. Allerdings seien die vorhandenen Miniaturen verschönert und teilweise Landschaften umgestaltet worden.

Videos

Westernstadt Hasselfelde

Die Pullmann Westernstadt in Hasselfelde hat am vergangenen Wochenende geöffnet. Dort können Besucher auch in diesem Jahr eine Zeitreise in den Wilden Westen unternehmen. In der Winterpause sei auch einiges umgebaut worden, sagte ein Mitarbeiter. Genaueres wollte er nicht verraten, damit sich die Besucher überraschen lassen können. Höhepunkte der aktuellen Saison sind die täglichen Wild-West-Shows.

Märchenpark in Salzwedel

Auf knapp 47 700 Quadratmetern erstreckt sich in Salzwedel der Märchenpark. Die Betreiber der Gartenlandschaft haben die kalten Monate zur Umgestaltung genutzt: Ab Juni soll der Irrgarten eröffnet werden, wie eine Mitarbeiterin sagte. Bis dahin können Besucher schon durch den restlichen Park schlendern und in eine märchenhafte Welt eintauchen.

Historische Parks in Sachsen-Anhalt

Als "Gartenträume" sind 50 historische Parks und Gärten in Sachsen-Anhalt zusammengefasst. Neun Anlagen wurden zuletzt neu in das Repertoire aufgenommen, wie der Verein in Magdeburg mitteilte. Dazu zählten der Garten des Klosters Michaelstein in Blankenburg oder die Kurparks in Bad Schmiedeberg und Bad Dürrenberg. Alle Ausflugsziele sind in einer Broschüre zusammengefasst, darunter auch die mit einem UNESCO-Welterbe versehenen Wörlitzer Anlagen, der Domgarten in Naumburg oder der botanische Garten in Halle.

Seilhängebrücke in Oberharz

Seit einem knappen Jahr können Touristen die längste Seilhängebrücke der Welt im Harz besuchen. 458 Meter ist laut Betreiber der freihängende Abschnitt lang, der das Rappbodetal überspannt. Rundherum gibt es weitere Outdoor-Aktivitäten. Wie viele Besucher die Attraktion in der ersten Saison angelockt hat, gibt der Veranstalter nicht bekannt.