Lützen l Nahe Lützen ist am Freitag auf dem Autobahnrastplatz "Pörstental" eine Leiche entdeckt worden. Dabei handelt es sich laut Polizeiangaben vom Sonntag um einen 55-jährigen Lkw-Fahrer aus Bayern.

Der Mann wurde in seinem Fahrzeug entdeckt, nachdem Zeugen die Beamten alarmiert hätten. Demnach stand der Sattelzug seit Donnerstag auf dem Rastplatz, die Fahrerkabine war abgedunkelt und auf Versuche, mit dem Mann zu reden, gab es keine Reaktion aus dem Inneren des Lkw. Die Ladung war zudem überfällig, wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet.

"Die Scheibe wurde aus gefahrenabwehrrechtlichen Gründen und mit Genehmigung der Spedition durchschlagen", erklärte Polizeisprecher Alexander Junghans das weitere Vorgehen. Daraufhin entdeckten die Beamten die Leiche, ein herbeigerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Todesursachenermittlungsverfahren eingeleitet.