Dessau-Roßlau (dpa) l Eine aggressive Verfolgungsjagd samt Blechschäden hat sich ein 35-Jähriger mit der Polizei in Dessau-Roßlau geliefert. Der Mann war am ersten Weihnachtstag mit einem gestohlenen Auto unterwegs und sollte gestoppt werden, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Dessau-Roßlau am Donnerstag mitteilten. Der Mann hielt aber nicht, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Er passierte eine rote Ampel. Das Auto des Flüchtenden und der Streifenwagen kollidierten mehrmals. Bei einem Zusammenstoß erlitt eine Beamtin leichte Verletzungen.

Der 35-Jährige versuchte auch, den Streifenwagen in eine Haltestelle der Straßenbahn abzudrängen. Nach einem weiteren Zusammenstoß der beiden Wagen flüchtete der 35-Jährige schließlich zu Fuß. Die Beamten konnten ihn aber stellen. Auf dem Revier schlug ein Drogenschnelltest positiv an. Gegen den Mann wurden Verfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Fahrens ohne Führerschein eingeleitet. Am Mittwoch wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen. An beiden Autos entstanden je rund 5000 Euro Schaden.