Wernigerode (dpa) l Die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) informieren ihre Fahrgäste künftig auf digitalen Anzeigern über Abfahrtszeiten und Verspätungen. Eine Datenübertragung per Satellit erlaubt Angaben in Echtzeit. Das neue System wird an Stationen installiert, an denen es kein HSB-Personal gibt, wie das Unternehmen am Montag in Wernigerode weiter mitteilte. Das sind einem Sprecher zufolge 41 von 48 Haltepunkten. Die dynamische Fahrgastinformation soll am Dienstag nach Ostern offiziell in Betrieb gehen.

Die Harzer Schmalspurbahnen haben im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben 1,06 Millionen Fahrgäste befördert. Besonders beliebt sind Dampfzugfahrten auf den 1141 Meter hohen Brocken. Vielfach halten die Züge an kleinsten Stationen mitten im Wald. Dort blieb den Fahrgästen bislang nur ein unbestimmtes Warten – nun geben ihnen die neuen Anzeiger Auskunft, wie lange sie auf den nächsten Zug warten müssen.