Halle (dpa) l Bildungsminister Marco Tullner (CDU) ist bei einem Autounfall in Halle leicht verletzt worden. Der 51-Jährige sei trotz der Blessuren am Mittwoch seinen Dienstgeschäften nachgekommen, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums. Laut Polizei war am Dienstagabend ein 34 Jahre alter Autofahrer in einer Rechtskurve im Stadtteil Halle-Trotha auf die Straßenbahnschienen gerutscht.

Dabei geriet der Wagen ins Schleudern, landete auf der Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Die Insassen dieses Fahrzeugs seien leicht verletzt worden. Zur Identität der Leichtverletzten sagte die Polizei nichts. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Warum er ins Schleudern geriet, muss noch ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Das Bildungsministerium bestätigte, dass es sich um Minister Tullner sowie den CDU-Landesgeschäftsführer Mario Zeising handelte. Beide kamen von einem Vorstandstreffen der Partei und waren nicht mit dem Dienstwagen des Ministers unterwegs. Zeising fuhr, Tullner saß auf dem Beifahrersitz. Der Bildungsminister zog sich eine leichte Prellung zu, als er beim Aufprall gegen den Sicherheitsgurt gedrückt wurde. Schwerere Verletzungen erlitt niemand.