Magdeburg l Ein kleines Loch in einen dunklen Raum und schon fällt das Licht auf die Fläche gegenüber der Öffnung. Mit einer solchen Camera obscura, oder auch Lochkamera genannt, soll selbst Goethe unterwegs gewesen sein. Heutige Fotoamateure sind meist mit moderner Technik auf der Pirsch nach dem guten Bild. Selbst die gute alte Kleinbildkamera mit dem 35-mm-Film gehört mittlerweile fast schon ins Museum. Dabei ist es eigentlich egal, mit welcher Technik das Licht eingefangen wird. Was zählt, ist Kreativität und der Blick für das gute Motiv. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt.

Mit den schönsten Fotos nehmen die Fotografen dann am Leser-Fotowettbewerb "Blende 2016" teil. Und nur mit den schönsten, denn pro Thema können maximal drei Fotos hochgeladen werden. Das Einsenden von gedruckten und belichteten Papierabzügen ist wie im Vorjahr nicht möglich.

Übrigens, für die ersten drei Plätze in jeder Kategorie gibt es neben Urkunde und Medaille auch einen Geldpreis. Und diese Themen sind bei der „Blende 2016“ am Start:

"Beine aller Art": In diesem Sommer sollten Fotografen gut zu Fuß sein. Und gut zu Füßen. "Beine aller Art" heißt unser "Blende"-Thema und Motive dafür gibt es auf Schritt und Tritt zu entdecken. Das müssen gar nicht immer die Beine von Lebewesen sein. Der Tisch zum Beispiel, unter den wir sprichwörtlich unsere Beine strecken, besitzt selber welche. Machen Sie sich also auf die Beine und entdecken Sie die besten Bildmotive.

"Doppelt gesehen – Spiegelungen": Spiegelbilder beschäftigen die Menschheit seit jeher. In grauer Vorzeit war es vor allem der Blick auf eine Wasseroberfläche, der Erstaunen auslöste. Und noch heute beeindruckt das Abbild eines Alpenpanoramas, das kopfüber auf einem See zu liegen scheint. Immer wieder erstaunlich ist dabei, welche großen Bauwerke sich auf winzigen Wasserflächen spiegeln. Es muss nämlich nicht immer der – tausendfach fotografierte – Alpensee sein. Die Postkarten-Idylle hat es bei Wettbewerben eher schwer, doch Motive für Bilder mit Charme und Witz findet man schon vor der Haustür. Um beim Wasser zu bleiben: In jeder Pfütze spiegelt sich die Umgebung, der Clou dabei ist, etwas vom Drumherum des Weges mit aufs Bild zu nehmen, also Kopfsteinpflaster oder Sand auf Feldwegen.

"Schätze der Region": Wir sind uns sicher, dass unsere Region ganz viele Schätze aufzuweisen hat – möglicherweise kennen wir den einen oder anderen noch gar nicht. Sie werden ihn aufspüren und mit Ihren Fotografien aufzeigen, was unsere Region so lebenswert und erlebnisreich macht.

Jugend-Sonderthema "Lebensgefühl Jugend 2016": Auf der einen Seite erscheint euch alles unendlich leicht, aber auf der anderen Seite auch unvorstellbar schwer, und das innerhalb kürzester Abstände. Man möchte ausbrechen und das Kindsein ablegen, seine Identität finden. Ihr steht mittendrin in diesem Lebensabschnitt und könnt Außenstehenden in Bildern zeigen, was euch beziehungsweise eure Freunde bewegt.

Teilnahmebedingungen und Teilnahmeformular finden Sie unter www.volksstimme.de/blende.