Magdeburg (rs) l Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg hat zum Wintersemester 2015/16 34 neue Deutschland-Stipendien für exzellente Studienleistungen und großes soziales Engagement vergeben. Auf einer Festveranstaltung überreichte der Rektor, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan, im Beisein der Förderer den Studierenden die Urkunden. Die Übergabe der Deutschlandstipendien und das anschließende Netzwerktreffen aller bisher am Programm beteiligten Förderer und Stipendiaten der Universität Magdeburg fand erstmals in einem Unternehmen statt. Mit der Aufnahme der 34 neuen Stipendiaten steigt die Zahl der von über 70 Unternehmen, Stiftungen, Vereinen und Privatpersonen geförderten Studierenden der Universität Magdeburg auf 225. „Durch das Modell Deutschlandstipendium kommen unsere Studierenden frühzeitig mit Unternehmen in Kontakt und erweitern ihre Kompetenzen“, so der Rektor der Universität Magdeburg, Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan.

Karl Gerhold von der Getec-Gruppe ergänzt: „Wir unterstützen sehr gern Studierende. Das motiviert die Studenten, gibt ihnen den nötigen Freiraum, sich voll und ganz auf ihr Studium zu konzentrieren, und letztlich profitieren wir als Unternehmen enorm von den hervorragend ausgebildeten Fachkräften, die bereits frühzeitig mit Markt und Wirtschaft verzahnt sind.“

Finanziert wird das Stipendium zur Hälfte vom Bund und von privaten Stiftern. Die Stipendiaten erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld zusätzlich zu Bafög-Leistungen. Bis zum 8. Januar ist eine Anmeldung für die nächste Vergaberunde möglich.

Mehr Infos www.deutschland-stipendium.ovgu.de.