Röblingen am See l Holger Stahlknecht ist neuer Vorsitzender der sachsen-anhaltischen CDU. Bei einem Landesparteitag in Röblingen am See (Landkreis Mansfeld-Südharz) votierten 186 Delegierte für den 54-Jährigen. Es gab 34 Neinstimmen und eine Enthaltung.

Zuvor hatte Stahlknecht in seiner Rede für einen "starken Rechtsstaat, aber keinen Rechtsruck" geworben. Die CDU habe das Potenzial, bei Wahlen wieder "35 bis 40 Prozent" zu erreichen. Er grenzte sich klar von der AfD ab: "Es wird niemals eine Koalition mit der AfD geben", sagte er. Andernfalls werde die Union in "dergleichen Bedeutungslosigkeit wie die SPD verschwinden", die niemals ihr Verhältnis zur Linkspartei geklärt habe.

Zu Stellvertretern wurden die Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer, Finanzminister André Schröder und Bildungsminister Marco Tullner gewählt. Sven Schulze wurde als Generalsekretär im Amt bestätigt. Karl Gerhold bleibt Landesschatzmeister. (mit dpa)