Interview

CDU-Medienpolitiker Markus Kurze kritisiert Höhe von Intendanten-Gehältern

Im Interview mit Alexander Walter bekräftigt CDU-Medienpolitiker Markus Kurze seine Kritik an der Höhe von Intendanten-Gehältern und fordert eine Verschlankung der öffentlich-rechtlichen Sender.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 18.08.2022, 08:53
Markus Kurze: „Das Empfinden vieler Bürger ist, die Berichterstattung ist unausgewogen.“
Markus Kurze: „Das Empfinden vieler Bürger ist, die Berichterstattung ist unausgewogen.“ Foto: dpa

Magdeburg - Herr Kurze, in der Affäre um die zurückgetretene RBB-Intendantin Patricia Schlesinger sagt CDU-Bundeschef Friedrich Merz, der Fall habe das Potenzial, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk „endgültig die Legitimationsgrundlage zu entziehen“. Würden Sie auch so weit gehen?

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.