Magdeburg l In Magdeburg werden gastronomische Betriebe bereits ab dem 18. Mai öffnen dürfen. Das sagte Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) am Freitag der Volksstimme. Zuvor hatte Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) angekündigt, dass Gastwirte früher den Betrieb aufnehmen dürfen als bisher geplant. Statt am 22. Mai solle die Öffnung schon mit Beginn der Pfingstferien möglich sein. Die Entscheidung, an welchem Tag genau geöffnet werde, werde den Landkreisen und kreisfreien Städten übertragen. Details zum Verfahren und zu weiteren Vorgaben will die Landesregierung nächsten Dienstag beraten.

 

 

„Damit bin ich einverstanden", sagte Trümper. „Wir werden den frühestmöglichen Termin für die Öffnung der Gastromomie nehmen." Er begründete dies mit der geringen Zahl der Corona-Fälle in der Landeshauptstadt. „Seit sieben Tagen ist in Magdeburg kein neuer Fall dazugekommen", sagte Trümper. Die Landesregierung hatte sich zunächst auf den 22. Mai geeinigt, weil sie verhindern wollte, dass sich am Himmelfahrtstag (21. Mai) zum Beispiel in den Biergärten zu viele große Gruppen treffen und nicht an die Abstandsregeln halten. Trümper kündigte an, dass es in Magdeburg für den Himmelfahrtstag eine „Sonderlösung" gebe werde. Diese werde zu Beschränkungen führen. Details würden derzeit geklärt.