Magdeburg (dpa) l In Sachsen-Anhalt sind im Laufe des Wochenendes 13 neue Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Die Hälfte der 14 kreisfreien Städte und Landkreise meldete seit Freitag weitere Fälle, wie das Sozialministerium am Montag mitteilte.

In Halle kamen demnach seit Freitag drei neue Nachweise dazu, in Magdeburg, Dessau-Roßlau, dem Burgenlandkreis sowie dem Kreis Salzwedel je zwei. Mansfeld-Südharz und der Saalekreis meldeten jeweils einen weiteren Fall, die restlichen Regionen keinen. Aus den Zahlen der Ministeriumsstatistik ergeben sich schätzungsweise 114 aktive Fälle im Land. Am Montag vor einer Woche waren es 92.

Damit steigt die Zahl der nachgewiesenen Infektionen nach wie vor langsam; am Wochenende melden jedoch nicht alle Behörden die Zahlen weiter. In der vergangenen Woche hatte das Gesundheitsministerium zwischen neun und 15 neuen Fällen im Land gemeldet.

Insgesamt wurden laut Statistik seit Beginn der Corona-Pandemie nachweislich 2186 Menschen in Sachsen-Anhalt infiziert. Knapp 92 Prozent von ihnen gelten Schätzungen zufolge inzwischen als genesen. Die Zahl derjenigen, die im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 starben, beträgt unverändert 65.