Halle (dpa) l  Die Nachfrage nach professioneller Unterstützung bei der Erziehung von Kindern in Sachsen-Anhalt steigt. 2019 seien etwa 28.700 Hilfen zur Erziehung in Anspruch genommen worden, teilte das Statistische Landesamt in Halle am Montag mit.

Knapp 14.200 Hilfen und Beratungen wurden im vergangenen Jahr neu begonnen. Mehr als 40 Prozent der Unterstützungen entfielen auf Beratungsangebote, gefolgt von Erziehung in Heimen sowie sozialpädagogische Familienhilfe.

Demnach habe die Zahl solcher Leistungen das fünfte Jahr in Folge zugenommen. Fast jeder zweite Betroffene, der 2019 neu Anspruch auf Hilfen hatte, lebte bei einem alleinerziehenden Elternteil. Bei knapp sechs Prozent der Hilfesuchenden waren die Eltern unbekannt oder verstorben, so das Landesamt.