Ex-Blankenburger veröffentlicht "Sterben für Kabul"

Magdeburg (bk). Marco Seliger – geboren in Blankenburg, arbeitete von 1991 bis 1993 bei der Volksstimme und war in den vergangenen Jahren journalitischer Afghanistan-Berichterstatter, unter anderem für die FAZ – hat sein erstes Buch veröffentlicht: "Sterben für Kabul". "Die Menschen müssen sehen und hören, was im Einzelnen am Hindukusch geschieht. Weil ihre Vorstellungskraft den allgemeinen Fakten nicht gerecht wird", sagt Marco Seliger – Journalist und seit einigen Wochen Buchautor.
Mehr dazu lesen Sie am Freitag in Ihrer Volksstimme.