Magdeburg l Frank Palmdorf aus Weteritz im Altmarkkreis Salzwedel sträuben sich jetzt noch die Haare, wenn er an den 2. Juni 2007 zurückdenkt. Der Altmärker saß im Stadion und war wie Tausende von Fans todunglücklich, dass dem 1. FC Magdeburg zehn Minuten zum Aufstieg aus der Regionalliga Nord in die 2. Liga gefehlt haben. „Trauer statt Triumph“, zitiert der 57-Jährige in seinem FCM-Keller eine Zeitungsüberschrift.

„Das blau-weiße T-Shirt war schon bedruckt: ,Mission Aufstieg‘. Und wir Gardeleger hatten es bereits übergestreift. Dann das 1:1 gegen St. Pauli und kurz vor Schluss gewinnt im Parallelspiel Osnabrück gegen Ahlen.“ Jetzt hängt es neben anderen Jerseys an der Wand.

Doch diese „schwarze Stunde“ in der FCM-Historie und auch die folgenden Rückschläge haben ihn nicht dazu bewegen können, dem Club den Rücken zu kehren. „Im Gegenteil“, sagt er. Bei jedem Heimspiel feuert er aus Block 1 den FCM an. Auf seinem Youtube-Kanal lädt Frank Palmdorf regelmäßig Videos von FCM-Heimspielen hoch. 

So verrückt sind die FCM-Fans

Magdeburg (tw) l Der Kult um den 1. FC Magdeburg kennt keine Grenzen. Hier ein paar verrückte Beispiele.

  • FCM-Freunde „Gardelegen ist blau-weiß“ aus der Altmark in Hoodies der Marke Eigenkreation im Garten von Frank Palmdorf.  Foto: Frank Palmdorf

    FCM-Freunde „Gardelegen ist blau-weiß“ aus der Altmark in Hoodies der Marke Ei...

  • Den Bauarbeiterhelm hat die Tochter von Susanne Dippe aus Magdeburg für ihren Papa bemalt.  Foto: Susanne Dippe

    Den Bauarbeiterhelm hat die Tochter von Susanne Dippe aus Magdeburg für ihren Papa bemalt. ...

  • Der blau-weiße FCM-Einachser ist ein von Lars Mösenthin aus der Gemeinde Huy im Landkreis Harz umgebauter und gestalteter Bauwagen. Foto: Lars Mösenthin

    Der blau-weiße FCM-Einachser ist ein von Lars Mösenthin aus der Gemeinde Huy im Landkre...

  • Thomas Göschka und seine Ehefrau Dana am FCM-Fass-Tisch, den seine Schwägerin Sandra Gutsche gestaltet hat. Foto: Familie Göschka

    Thomas Göschka und seine Ehefrau Dana am FCM-Fass-Tisch, den seine Schwägerin Sandra Gu...

  • Die kleine Svea Mösenthin ganz in FCM-Farben. Selbst das Kuscheltier ist FCM-Fan.   Foto: Lars Mösenthin

    Die kleine Svea Mösenthin ganz in FCM-Farben. Selbst das Kuscheltier ist FCM-Fan. Foto: La...

Abschied von FCM-Kapitän Sowislo

Magdeburg (ao) l Nach sechs Jahren beim FCM beendet Kapitän Marius Sowislo am Ende der Saison seine Fußball-Laufbahn. Highlight seiner Karriere war wohl der Aufstieg in die 3. Liga mit dem 1. FC Magdeburg.

  • FCM-Spieler Marius Sowislo nimmt den Landespokal von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff entgegen. Foto: Jens Wolf/dpa

    FCM-Spieler Marius Sowislo nimmt den Landespokal von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reine...

  • Die HFC-Spieler Maximilian Jansen (links) und Osayamen Osawe müssen FCM-Kapitän Marius Sowislo im Landespokal in die Zange nehmen. Foto: Jens Wolf/dpa

    Die HFC-Spieler Maximilian Jansen (links) und Osayamen Osawe müssen FCM-Kapitän Marius ...

  • FCM-Torschütze zum 1:1, Christoph Siefkes (links), bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal gegen Leverkusen mit Marius Sowislo. Foto: Jens Wolf/dpa

    FCM-Torschütze zum 1:1, Christoph Siefkes (links), bejubelt seinen Treffer im DFB-Pokal gege...

  • Magdeburgs Marius Sowislo kämpft um den Ball im Derby gegen HFC-Kicker Marcel Franke. Foto: Jens Wolf/dpa

    Magdeburgs Marius Sowislo kämpft um den Ball im Derby gegen HFC-Kicker Marcel Franke. Foto: ...

  • FCM-Kapitän Marius Sowislo im Einsatz gegen Dortmunds Mitsuru Maruoka. Foto: Jens Wolf/dpa

    FCM-Kapitän Marius Sowislo im Einsatz gegen Dortmunds Mitsuru Maruoka. Foto: Jens Wolf/dpa

  • FCM-Kapitän Marius Sowislo (von rechts) bejubelt seinen Treffer gegen Hansa Rostock zum 1:0 mit Michel Niemeyer, Sebastian Ernst und Tarek Chahed. Foto: Jens Wolf/dpa

    FCM-Kapitän Marius Sowislo (von rechts) bejubelt seinen Treffer gegen Hansa Rostock zum 1:0 ...

  • Augsburgs Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Magdeburgs Kapitän Marius Sowislo kämpfen um den Ball. Foto: Jens Wolf/dpa

    Augsburgs Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Magdeburgs Kapitän Marius Sowislo kämpfen um d...

  • Marius Sowislo vom FCM nimmt Glückwünsche für die Finalteilnahme im Landespokal von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht und dem Präsidenten des Fußball-Landesverbandes Erwin Bugar entgegen. Foto: Jens Wolf/dpa

    Marius Sowislo vom FCM nimmt Glückwünsche für die Finalteilnahme im Landespokal vo...

  • Magdeburgs Kapitän Marius Sowislo (links) und Tarek Chahed tragen ein Gedenk-T-Shirt für den verstorbenen FCM-Fan Hannes S. Foto: Ronny Hartmann

    Magdeburgs Kapitän Marius Sowislo (links) und Tarek Chahed tragen ein Gedenk-T-Shirt fü...

  • Tausende Anhänger des 1. FC Magdeburg feiern am 1. Juni 2015 auf dem Alten Markt in Magdeburg (Sachsen-Anhalt). Magdeburg hatte am Sonntag nach dem 1:0-Hinspielerfolg auch das Rückspiel bei den Kickers mit 3:1 gewonnen. Der Club aus Sachsen-Anhalt stieg mit Kapitän Marius Sowislo in die 3. Liga auf. Foto: Jens Wolf/dpa

    Tausende Anhänger des 1. FC Magdeburg feiern am 1. Juni 2015 auf dem Alten Markt in Magdebur...

Fans des 1. FC Magdeburg reisen um die Welt

Magdeburg (ag) l Fast täglich erreichen Fotos die Redaktion, die zeigen, wohin Fans des 1. FC Magdeburg reisen. Egal, ob in den warmen Süden oder in den kalten Norden, echte Fans haben immer einen Schal, ein Trikot oder eine blau-weiße Fahne dabei.

  • Sybille und Hartmut Hybotter waren in Ungarn unterwegs. Foto: Hybotter

    Sybille und Hartmut Hybotter waren in Ungarn unterwegs. Foto: Hybotter

  • Blau-weiße Grüße an den Club senden Roland und Ines Paasche aus Ägypten. Foto: Paasche

    Blau-weiße Grüße an den Club senden Roland und Ines Paasche aus Ägypten. Foto...

  • Thomas Hosang, Michael Kreutzburg und Stefan Flach waren im November 2017 am Kongma-Pass auf 5535 Meter unterwegs. Hier entstand das Foto mit Blick auf den Island Peak. Foto: Flach

    Thomas Hosang, Michael Kreutzburg und Stefan Flach waren im November 2017 am Kongma-Pass auf 5535...

  • Carsten Oehme wünscht dem Club den Aufstieg. Im Mai 2017 reiste er nach New York. Das Foto wurde auf der Brooklyn-Bridge aufgenommen. Foto: Oehme

    Carsten Oehme wünscht dem Club den Aufstieg. Im Mai 2017 reiste er nach New York. Das Foto w...

  • Tolle Aktion, findet Ronny Stasch aus Klein Ammensleben. Er reiste auf die Insel Sansibar (Tansania) und meint:

    Tolle Aktion, findet Ronny Stasch aus Klein Ammensleben. Er reiste auf die Insel Sansibar (Tansan...

  • Norman Abel , Viola und Alf Boegelsack waren im April 2016 in Liverpool an der  Anfield Road  beim Spiel des FC Liverpool gegen den BVB. Die blau-weiße Fahne war auch hier dabei. Foto: Abel

    Norman Abel , Viola und Alf Boegelsack waren im April 2016 in Liverpool an der Anfield Road bei...

  • Blau-weiße Grüße aus Singapur senden U. Altendorf und J. Voigt. Foto: Altendorf

    Blau-weiße Grüße aus Singapur senden U. Altendorf und J. Voigt. Foto: Altendorf

  • Familie Brunsendorf aus Pretzien sendet blau-weiße Grüße vom Skiurlaub in Österreich von der Lofer Alm. Foto: Brunsendorf

    Familie Brunsendorf aus Pretzien sendet blau-weiße Grüße vom Skiurlaub in Öst...

  • Die Magdeburger Skigruppe ,,Maschke seine Jungs

    Die Magdeburger Skigruppe ,,Maschke seine Jungs" nutzte die Winterpause, um sich gemeinsam im Sch...

  • Kofferparade für Ulli Schulze in Lissabon: 34 Magdeburger Nikschups gedenken am 18. März 2017 in Lissabon Ulli Schulze. Michael Flach:

    Kofferparade für Ulli Schulze in Lissabon: 34 Magdeburger Nikschups gedenken am 18. Mär...

  • Madeleine Godehardt und Philipp von Pressentin sind mit dem Camper einmal quer durch Western Australia gereist.

    Madeleine Godehardt und Philipp von Pressentin sind mit dem Camper einmal quer durch Western Aust...

  • Aufgenommen am

    Aufgenommen am "Kap der guten Hoffnung" in Südafrika, Anfang 2015. Der Name war Programm: F&...

  • Auf einer Kreuzfahrt in der Karibik waren Ralf Herbst und Axel Kotschote.

    Auf einer Kreuzfahrt in der Karibik waren Ralf Herbst und Axel Kotschote. "Auf jeder Insel wurde ...

  • Michael Krüger in Lissabon an der berühmten Straßenbahn der  Linie E28, mit dabei ist der blau-weiße Schal. Foto: Krüger

    Michael Krüger in Lissabon an der berühmten Straßenbahn der Linie E28, mit dabei ...

  • Die FCM-Fans Steffi Mehmel und Peter Kuhlmann am südlichsten Punkt Afrikas, dem Nadelkap.

    Die FCM-Fans Steffi Mehmel und Peter Kuhlmann am südlichsten Punkt Afrikas, dem Nadelkap. "E...

  • Olaf Reek mit Sohn Felix Reek im Oktober 2017 bei einem Heimspiel von Chicago Fire. Foto: Reek

    Olaf Reek mit Sohn Felix Reek im Oktober 2017 bei einem Heimspiel von Chicago Fire. Foto: Reek

  • Auch 16.000 Kilometer von der Heimat entfernt werden die Farben hochgehalten.

    Auch 16.000 Kilometer von der Heimat entfernt werden die Farben hochgehalten. "Auf dem Foto sind ...

  • Der FCM ist immer dabei, auch auf der Strandpromenade vom Ballermann 6 in Mallorca. Foto: Bernhard Schwendrowski

    Der FCM ist immer dabei, auch auf der Strandpromenade vom Ballermann 6 in Mallorca. Foto: Bernhar...

  • Urlaubsgrüße aus Havanna senden Conny und Uwe Seubert aus Lostau. Zu Hause sind sie im Block 24. Foto: Seubert

    Urlaubsgrüße aus Havanna senden Conny und Uwe Seubert aus Lostau. Zu Hause sind sie im ...

  • Urlaub mit Freunden im April 2017 in Kroatien. Liebe Grüße senden Norbert Weber und Freunde. Foto: Weber

    Urlaub mit Freunden im April 2017 in Kroatien. Liebe Grüße senden Norbert Weber und Fre...

  • FCM-Fans auf der ganzen Welt unterwegs: Blau-weiße Grüße von der Insel Fuerteventura, Jandia Playa, sendet Torsten Schröder (Hermann) aus Harbke .

    FCM-Fans auf der ganzen Welt unterwegs: Blau-weiße Grüße von der Insel Fuerteventu...

  • "Unser Skiurlaub in Fulpmes/ Stubaital. Das Foto wurde aufgenommen auf dem Stubaier Gletscher." G...

  • Einmal Magdeburger, immer Magdeburger! Thomas Fabian ist vor 20 Jahren ausgewandert, seit 13 Jahren sesshaft auf Lanzarote, dort mit einer Spanierin verheiratet. Auch die Kinder Daniel und Raul sind mittlerweile treue FCM-Fans wie der Papa und versäumen kein Spiel im Fernsehen oder Internet. Bei Besuchen in der alten Heimat sind sie live im Stadion. Foto: Fabian

    Einmal Magdeburger, immer Magdeburger! Thomas Fabian ist vor 20 Jahren ausgewandert, seit 13 Jahr...

  • Michael Jahn war am Gullfoss-Wasserfall in Island. Foto: Jahn

    Michael Jahn war am Gullfoss-Wasserfall in Island. Foto: Jahn

  • Thomas Otto und Holger Brandl im Gibraltar-Urlaub. Foto: Otto

    Thomas Otto und Holger Brandl im Gibraltar-Urlaub. Foto: Otto

Fans des 1. FC Magdeburg in aller Welt

Magdeburg (ag) l Wenn echte Fans des 1. FC Magdeburg verreisen, haben sie auch immer eine Erinnerung an ihren Club dabei. In fernen Ländern schwenken sie Schals, Fahnen oder tragen ein blau-weißes Trikot.

  • Dank eines Digital-Abos kann Dirk Müller die Volksstimme überall auf der Welt lesen und sich so auch über das Geschehen rund um den 1. FC Magdeburg auf dem Laufenden halten. An die Fans und die Magdeburger schickt er Grüße aus der Dominikanischen Republik. Foto: Müller

    Dank eines Digital-Abos kann Dirk Müller die Volksstimme überall auf der Welt lesen und...

  • Vor der atemberaubenden Kulisse des Grand Canyon im US-Bundesstaat Arizona halten Dirk Siwek und Peter Neums in voller FCM-Montur den Fan-Schal hoch und schicken sonnige Grüße nach Magdeburg. Foto: Siwek/Neums

    Vor der atemberaubenden Kulisse des Grand Canyon im US-Bundesstaat Arizona halten Dirk Siwek und ...

  • Karin und Hans Jürgen Pechau haben auch bei heißen 30 Grad Celsius den FCM-Schal immer mit dabei. Zwischen Schnorcheln mit Schildkröten und einer Bootstour, bei der sie Wale sehen konnten, schickten sie einen Schnappschuss aus der Dominikanischen Republik. Foto: Pechau

    Karin und Hans Jürgen Pechau haben auch bei heißen 30 Grad Celsius den FCM-Schal immer ...

  • Mit dem FCM radelte Thomas Muhl 2015 durch den Iran. Das Foto entstand auf dem Imam-Platz in Isfahan, dem zweitgrößten Platz der Welt . „Einmal – Immer“, egal, wo auf der Welt. Foto: Muhl

    Mit dem FCM radelte Thomas Muhl 2015 durch den Iran. Das Foto entstand auf dem Imam-Platz in Isfa...

  • Ralf und Angela Gruschinski sind große FCM-Fans. Als Dauerkartenbesitzer verpassen sie nur selten ein Heimspiel. In Gedanken sind sie auch im Urlaub dabei, hier z. B. auf einer Kreuzfahrt, die sie u. a. nach St. Maarten führte. Foto: Gruschinksi

    Ralf und Angela Gruschinski sind große FCM-Fans. Als Dauerkartenbesitzer verpassen sie nur s...

  • Drei Tage lang war Ekkehard Wrubel in Südafrika und elf Tage auf Inhaca Island, einer subtropische Insel Mosambiks vor der ostafrikanischen Küste. Mit ihm reiste natürlich der FCM – im Herzen und am Leib. Nun ist er wieder daheim und freut sich auf die nächsten Spiele seines Lieblingsvereins. Foto:Wrubel

    Drei Tage lang war Ekkehard Wrubel in Südafrika und elf Tage auf Inhaca Island, einer subtro...

  • Und so kam der FCM zum Champions-League-Halbfinale: Hans Joachim Klaus reiste mit seinen blau-weißen Fanutensilien zum Spiel Athletico gegen Real Madrid (2017) an. Foto: Klaus

    Und so kam der FCM zum Champions-League-Halbfinale: Hans Joachim Klaus reiste mit seinen blau-wei...

  • In die Namib-Wüste, genau genommen in die Sossusvlei Desert, reiste der FCM im vergangenen Jahr mit Thoralf Kellerstraß. Foto: Kellerstraß

    In die Namib-Wüste, genau genommen in die Sossusvlei Desert, reiste der FCM im vergangenen J...

  • Dieses Bild entstand am 9. November 2015 im Everest Base Camp auf 5364 m Höhe. Mit dabei waren Stefan Flach, Gerald Reichel, Thomas Dunkel, André Kader, Enrico Wagener und Bijay Ray von Nepal-Trek-Tours und sein Assistent Romes. Foto: Flach

    Dieses Bild entstand am 9. November 2015 im Everest Base Camp auf 5364 m Höhe. Mit dabei war...

  • Frank Gruner an Deck der Costa Concordia. Nur ein Jahr später ist sie gesunken. Foto: Gruner

    Frank Gruner an Deck der Costa Concordia. Nur ein Jahr später ist sie gesunken. Foto: Gruner

  • Auf der jährlichen Fahrt nach Oslo ist der 1. FCM immer dabei: St. Buhtz, A. Bönkendorf, B. Kroll, M. Schick, Y. Baumeister, R. Deicke halten hier die Fahne vor dem Rathaus in Oslo hoch. Foto: Buhtz

    Auf der jährlichen Fahrt nach Oslo ist der 1. FCM immer dabei: St. Buhtz, A. Bönkendorf...

  • Anja und Michael Dreßler auf ihrer Reise durch die USA. Foto: Dreßler

    Anja und Michael Dreßler auf ihrer Reise durch die USA. Foto: Dreßler

  • Grüße aus Bangkok senden H. Wallwitz, St. Flach, H. Vetter, T. Sparmann, T. Hosang, S. Sobiella. Foto: Flach

    Grüße aus Bangkok senden H. Wallwitz, St. Flach, H. Vetter, T. Sparmann, T. Hosang, S. ...

  • Carla Hartmann, Heiko Hartmann, Peter Meyer und Uwe Hartmann hatten für ein unvergessliches Foto auf dem Times Square die FCM-Trikots im Reisegepäck. Foto: Hartmann/Meyer

    Carla Hartmann, Heiko Hartmann, Peter Meyer und Uwe Hartmann hatten für ein unvergessliches ...

  • Das Foto entstand im November 2017 einen Tag nach der Hochzeit von Thomas Muhl in Namibia auf Düne 45 in der Namibwüste mit seinem Sohn und seinen Trauzeugen. Foto: Muhl

    Das Foto entstand im November 2017 einen Tag nach der Hochzeit von Thomas Muhl in Namibia auf D&#...

  • Anne Hebig, Annelie und Andreas Niemann waren 2017 mit dem FCM-Schal auf Reisen. Sie waren in Stockholm unterwegs. Foto: Niemann

    Anne Hebig, Annelie und Andreas Niemann waren 2017 mit dem FCM-Schal auf Reisen. Sie waren in Sto...

  • Steffen Rother war in Chile unterwegs. Foto: Rother

    Steffen Rother war in Chile unterwegs. Foto: Rother

  • Auch auf Lanzarote schlägt im Juli 2017 das blau-weiße Herz im Nationalpark Timanfaya von Rainer Schulz und Josephine Probst. Foto: Schulz/Probst

    Auch auf Lanzarote schlägt im Juli 2017 das blau-weiße Herz im Nationalpark Timanfaya v...

Die Größten der Welt

In seinem blau-weißen Keller hängt, steht und liegt alles, was Bezug zu „den Größten der Welt“ hat: von Basecaps über Shirts, Schals bis hin zu Zeitungsausschnitten. In diesem Raum treffen sich die sechs FCM-Verrückten von „Gardelegen ist blau-weiß“ während der kalten Jahreszeit.

Im Sommer sitzen sie im Garten und hinterm Haus, über dem – natürlich – die Clubfahne weht, und sehen sich über einen Internetanbieter alle Auswärtsspiele an.

Auch Thomas Göschka, der nur ein paar Kilometer weiter in Stendal wohnt, kann sich ein Leben ohne den FCM nur schwer vorstellen. Sein „Super-Utensil“ ist ein Stehtisch mit einem Ball und den Beinen von Stürmer Christian Beck. „Gebaut habe ich das Teil selbst aus einem alten Ölfass, aber die Gestaltung hat meine Schwägerin Sandra Gutsche übernommen.“

Er habe der Künstlerin lediglich „ein paar Gedankenanstöße gegeben. Was sie daraus gemacht hat und mir zum Geburtstag geschenkt hat, ist ein echter Hammer“, freut sich der Stendaler auch heute noch.

Beck auf dem Fass

Für den Dauerkarten-Inhaber war es keine Frage: „Ich habe sofort erkannt, zu wem die Beine auf dem Fass gehören zum zweimaligen Tor-des-Monats-Schützen Christian Beck“, sagt Göschka.

„Wir haben Christian dann ein Bild vom Tisch geschickt und ihn gefragt, ob es möglich ist, dass die Mannschaft unterschreibt.“ An einem Freitag nach dem Training hätten die Spieler ihre Unterschriften auf dem Stehtisch verewigt. „Ein ganz tolles Erlebnis für uns“, schwärmt der 46-Jährige und lobt besonders den Umgang der Spieler mit den Fans.

Seit Anfang der 1980er Jahre ist der Altmärker FCM-Fan. „Mein Vater hat mich einmal mitgenommen, danach war ich infiziert.“ Die glorreichen 1970er Jahre habe er „leider noch nicht so intensiv miterlebt. Mein größtes Erlebnis war ein FDGB-pokal-Sieg des Clubs.“

Seit den 1990er Jahren dabei

Immer dabei gewesen sei er hingegen in den 1990er Jahren, als der Verein versucht habe, in den bezahlten Fußball aufzusteigen. „Manchmal waren wir nur etwas über 1000 Zuschauer, die im Grube-Stadion gesessen haben.

Seit drei Jahren lebt der geborene Magdeburger in Stendal. „Es hat nicht lange gedauert, bis ich meine Frau Dana und Sohn Noah ebenfalls mit dem FCM-Virus angesteckt habe. Sie mussten nur einmal auf den Platz mitkommen – da war es um sie geschehen.“

Sein schönstes Erlebnis sei der Aufstieg des Clubs in die 3. Liga gewesen, sagt er und kann sich ein Schmunzeln nicht verkneifen: „Seitdem wird es immer verrückter und unser Haushalt wird mit immer mehr FCM-Utensilien ausgestattet.“

Ein FCM-Mobil

Lars Mösenthin aus der Gemeinde Huy im Harz geht es ähnlich. Er hat sogar einen Einachs-Bauwagen zum FCM-Mobil umgestaltet – natürlich in Blau-Weiß und der Nennung des Gründungsjahrs 1965. Die Schals im Ehrenhain auf Rädern würden wohl ausreichen, um eine komplette Stadion-Tribüne für die Schalparade vor den Spielen auszustatten.

Selbst die kleine Svea wird schon vor dem Laufenlernen auf ihre spätere Berufung „FCM-Fan“ vorbereitet. Blau-weiß quergestreift mit passender Club-Strickmütze mit Emblem steht dem Baby gut.

Auch bei den Hofmeisters in Magdeburg steht die gesamte Familie hinter dem Verein. „Vater, Mutter, Kind fühlen blau-weiß.“ Und damit nicht genug: Sie dokumentiert das auch durch ihre Autokennzeichen. Stefan Hofmeister: MD-FC 65 (Club-Gründung), Yvonne Hofmeister: MD-FC 72 (erste Meisterschaft), Sohn Tony Jahns: MD-FC 74 (zweite Meisterschaft und Europapokal-Sieg), Sohn Dustin Oberhau: MD-FC 75 (dritte Meisterschaft).

Kampf ums Nummernschild

Kaum jemand weiß besser, als der Renault-Autoverkäufer, dass der Run auf FCM-nahe Kennzeichen immer mehr zunimmt. „Ein Schild habe ich 1997 regelrecht ergattert. Ein FCM-Fan hatte seinen Wagen mit MD-FC 74 abgemeldet. 16 Jahre lang hatte die Aufschrift an jenem Auto dokumentiert, dass sein Besitzer FCM-Fan ist. Allerdings hatte er sich das Kennzeichen bei der Abmeldung nicht online reserviert. Ich bin dazwischengegrätscht und habe mir das Kennzeichen geholt.“ Am Schalter habe er erstmal ein paar Freudentränen vergossen. Die Mitarbeiterin der Zulassungsstelle hat gar nicht gewusst, was los ist. Natürlich habe er sich damit den Vorbesitzer nicht zum Freund gemacht, räumt er ein.

Allerdings hat die ganze Sache schon eine Vorgeschichte und die steht in der Broschüren-Reihe „111 Gründe, den FCM zu lieben“ unter Grund 35 auf Seite 96.

Es begann alles mit den Kennzeichen „MD-FC 32“ und „MD-FC 20“ gleich nach der Wende. „In den dunklen 1990er Jahren“, in denen nur wenige Fußballbegeisterte den Club gegen solche „Größen“ wie den 1. FC Lübars 1962 oder Glückauf Brieske Senftenberg sehen wollten, habe sich auch Stefan Hofmeister „eine Auszeit genommen“. Aber seit 1997 ist er wieder voll dabei.

Frank Palmdorf aus Weteritz im Altmarkkreis Salzwedel erinnert sich in seinem FCM-Keller noch genau daran, wann er zum ersten Mal bei einem Spiel des Clubs dabei war. „Es war am 3. März 1977 gegen Juventus Turin beim Viertelfinale des UEFA-Cups. Wir haben 3:1 verloren.“

Er sei damals mit seiner Gardeleger Mannschaft im Jugendbereich Kreismeister geworden. „Als Belohnung haben wir die Eintrittskarten für das Spiel bekommen.“

Später – 1997 – habe er auch mal beim VfL Wolfsburg „reingeschnuppert“, weil die ja „gleich um die Ecke“ spielen. „Aber nach drei, vier Spielen habe ich ganz schnell gemerkt, dass dieser Verein nicht der Club ist. Blau-weiß bleibt eben immer blau-weiß.“

Mehr Infos und Videos zum 1. FC Magdeburg gibt es hier.