Felder im Salzlandkreis abgebrannt: Wind erschwert Löschen

Neugattersleben (dpa/sa) - Bei zwei Bränden im Salzlandkreis sind mehr als 30 Hektar Getreide verbrannt. Am Dienstagmorgen brachen etwa zeitgleich in Neugattersleben sowie in Zellewitz zwei Feuer aus noch ungeklärter Ursache aus, wie die Polizei mitteilte. Der starke Wind erschwerte die Löscharbeiten. Die Feuerwehrleute konnten beide Brände bekämpfen. Nach ersten Schätzungen wurden bei Neugattersleben etwa 30 Hektar Winterweizen und bei Zellewitz rund ein Hektar Getreide zerstört. Menschen wurden nicht verletzt.