Bebitz (md/muß) l Am Dienstagabend (9. Juli) lief Nahe der Ortschaft Bebitz eine Strohpresse heiß und ging in Flammen auf. Obwohl der betroffene Bauer umgehend reagierte und die brennende Strohpresse vom Getreidefeld zog, griffen die Flammen auf eine Fläche von etwa 1,1 Hektar über.

Neben dem Getreide gerieten auch bereits geerntete Strohballen in Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Könnern und Peißen schlugen meterhohe Flammen aus der Strohpresse. Es bestand keine Möglichkeit mehr, das landwirtschaftliche Gerät zu retten. Es brannte vollständig aus. Deshalb konzentrierten sich die Feuerwehrleute hauptsächlich darauf, ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.