Dessau-Roßlau (dpa) l Beim Brand eines Wohnhauses in Roßlau (Sachsen-Anhalt) ist ein Schaden von rund 150.000 Euro entstanden. Am Sonntagabend (1. November) war aus zunächst unbekannter Ursache ein Feuer in der Küche eines Einfamilienhauses ausgebrochen, wie ein Polizeisprecher am Montag sagte.

Drei Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der hohe Sachschaden ist den Angaben zufolge auf eine starke Rußentwicklung zurückzuführen.