Bründel/Schackenthal (muß/vs) l An der Landesstraße 65 zwischen Bründel und Schackenthal ist am Donnerstagabend ein Strohdiemen in Brand geraten. Zwar hatten die Feuerwehrleute au Alsleben, Plötzlau und Aderstedt den Brand bereits gelöscht, die Flammen sogar mit einem Schaumteppisch überzogen, jedoch fing der Strohdiemen am Freitagmorgen wieder an zu qualmen. Anwohner wurden deshalb über den Verkehrsfunk gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Einsatzleiter Andreas Braun von der Feuerwehr Plötzkau: „Wir wurden zu einem Brand von mehreren Strohballen alarmiert. Wie sich vor Ort herausstellte, handelte es sich aber um einen kleineren Strohdiemen. Bei Eintreffen stand dieser im Vollbrand. Um ein naheliegendes Getreidefeld zu schützen, haben wir als erstes die umliegenden Flächen abgelöscht." Zur Brandursache liege noch keine Informationen vor. Verletzt wurde niemand.