Fridays for Future mit Fahrraddemos in drei Städten

Von dpa
Große und kleine Radfahrer fahren auf einer Fahrraddemo durch die Stadt.
Große und kleine Radfahrer fahren auf einer Fahrraddemo durch die Stadt. Henning Kaiser/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Klimaaktivisten der Bewegung Fridays for Future Sachsen-Anhalt haben am Freitag unter anderem mit Fahrradkorsos für eine andere Klimapolitik im Land demonstriert. Aufgerufen worden war unter dem Motto #AufbruchsKlima zu Fahrrademos in Magdeburg, Halle und Dessau-Roßlau. Auch in Wernigerode, Merseburg und Seehausen sollten Aktionen stattfinden. Teilnehmerzahlen waren zunächst nicht zu erhalten. Die Polizei warnte vor Verkehrseinschränkungen und empfahl, die Innenstädte zu umfahren.

Zum Klimastreik aufgerufen worden war anlässlich der Landtagswahl am Sonntag. Mit dem Streiktag und den Aktionen sollten die Forderungen von Fridays for Future Sachsen-Anhalt an die Parteien im Land unterstrichen werden. Das Bündnis fordert eigenen Angaben zufolge „in erster Linie eine Landespolitik, die mit der im Pariser Klimaabkommen angestrebten 1,5-Grad-Grenze kompatibel ist und sich nach einem gerechten CO2-Budget richtet“.

Unter anderem werden dazu ein massiver Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs und der Ladeinfrastruktur für E-Autos insbesondere auf dem Land verlangt. Zudem setzen sich die Aktivisten für einen Stopp fossiler Subventionen und erheblich mehr Anstrengungen beim Ausbau Erneuerbarer Energien ein.