Halle (dpa) l Für den Landkreis Mansfeld-Südharz ermittelte das Statistische Landesamt für das Jahr 2018 einen Schnitt von 32.589 Euro, in Halle betrug das jährliche Arbeitnehmerentgelt pro Kopf 37.828 Euro. Das durchschnittliche Entgelt pro Kopf für ganz Sachsen-Anhalt betrug 35.647 Euro, wie das Statistische Landesamt am Montag in Halle weiter mitteilte.

Über 37.000 Euro erreichte eine Arbeitnehmerin oder ein Arbeitnehmer im Schnitt auch in der Landeshauptstadt Magdeburg (37.710 EUR), im Saalekreis (37.706 EUR) und in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau (37.316 EUR). In Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau resultierten die vergleichsweise hohen Verdienste den Statistikern zufolge hauptsächlich aus dem Wirtschaftsbereich Öffentliche und sonstige Dienstleister, Erziehung und Gesundheit und private Haushalte. Mehr als 40 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer hätten ihren Arbeitsplatz in diesem Bereich gehabt.

Das Arbeitnehmerentgelt umfasst den Angaben zufolge sämtliche Geld und Sachleistungen, die aus Arbeits- oder Dienstleistungsverhältnissen geflossen sind. Dazu gehören die Bruttolöhne- und Gehälter sowie Sozialbeiträge der Arbeitgeber. Berücksichtigt sind auch Kantinenzuschüsse, Freifahrten sowie Zuschüsse zur Kinderbetreuung.