Stendal l Das Landgericht Stendal hat einen 57-jährigen Mann aus Magdeburg wegen teils schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in 22 Fällen zu viereinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der Kraftfahrer hatte gestanden, sich im Zeitraum von Juni 2016 bis August 2017 auf einem Campingplatz an einem See in Biederitz im Jerichower Land an den Kindern vergangen zu haben.

Zum Tatzeitpunkt waren die Kinder zehn bis 15 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft hatte fünf Jahre Gefängnis gefordert, der Verteidiger des Angeklagten viereinhalb Jahre. Die Ermittlungen gegen den Mann waren ins Rollen gekommen, nachdem sich ein zehnjähriger Opfer einem Freund anvertraut hatte, der wiederrum seiner Mutter von den Schilderungen berichtete. Eine Revision gegen das Urteil beim Bundesgerichtshof ist möglich.