Magdeburg l Der 36-jährige Sascha P. aus Hermsdorf, der im Oktober 2017 während eines Saufgelages seinen Freund erschlagen hat, ist zu fünf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht lag damit ein Jahr über der, von der Staatsanwaltschaft geforderten Freiheitsstrafe.

Nach Angaben von Gerichtssprecher Christian Löffler sah die Strafkammer die Körperverletzung mit Todesfolge als erwiesen an. Wegen der Alkoholprobleme und der Persönlichkeitsstörung des Angeklagten wurde auch eine dauerhafte Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik angeordnet.

Der Verurteilte hat seinen Kumpel, den er bereits seit längerer Zeit kannte, demnach wegen eines Streits in dessen Wohnung im Oktober 2017 tot geprügelt. Die Nachbarn des Merhrfamilienhauses wurden auf die Schreie aufmerksam und alarmierten schließlich die Polizei. Die Beamten fanden das 48-jährige Opfer leblos am Boden.