Aschersleben (dpa) l Im Tarifstreit bei den Ameos-Kliniken hat die Gewerkschaft Verdi eine Urabstimmung über unbefristete Streiks angekündigt. "Das ist die einzig richtige Antwort auf das Verhalten der Arbeitgeber", teilte Verdi am Mittwoch mit. Es werde davon ausgegangen, dass die Urwahl Anfang Januar durchgeführt werde.

Es seien zuvor 14 Beschäftigte entlassen worden, der Gewerkschaft zufolge im Zusammenhang mit Warnstreiks der vergangenen Wochen. Das Unternehmen erklärte den Vorgang mit Erlösausfällen, auf die es reagieren müsse. An den Warnstreiks hatten sich laut Verdi insgesamt mehr als 1800 Beschäftigte beteiligt, um an den ehemals kommunalen Kliniken im Salzlandkreis Tarifverträge und bessere Bezahlung durchzusetzen.

Als Reaktion auf die Kündigungen hatten die Tafeln des Landes als solidarische Geste eine Sachspende von Ameos zurückgewiesen. Es sei ein für die Tafeln nicht zu akzeptierender Vorgang, wenn Arbeitnehmer entlassen würden, die von ihrem Streikrecht Gebrauch machten, schrieb Andreas Steppuhn, Landesvorsitzender der Tafeln Sachsen-Anhalt. Ebenfalls als Zeichen der Solidarität haben Mitarbeiter von Ameos Gewerkschaftsangaben zufolge nun gut 2000 Euro Spenden für die Tafeln gesammelt.