Städtewettbewerb

Halle will Kulturhauptstadt werden

Neben Magdeburg und Dresden will sich nun auch Halle um den Titel "Kulturhauptstadt Europas 2025" bewerben.

Von

Magdeburg/ Halle l Halle wird vielleicht auch in das Rennen um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ einsteigen. In einer am Donnerstagabend auf der Facebook-Seite des Hallenser Oberbürgermeisters Bernd Wiegand veröffentlichten Erklärung hieß es, dass dem Stadtrat in der September-Sitzung eine Beschlussvorlage zur Bewerbung vorgelegt werden solle. Auch Dresden und Magdeburg bewerben sich um den begehrten Titel. Neben Halle überlegt auch Chemnitz, ob es eine Bewerbung einreichen soll.

Eine Reaktion aus Magdeburg kam Donnerstagabend prompt. „Was diese selbst ernannte Kulturhauptstadt Halle da macht, interessiert mich überhaupt nicht", sagte Magdeburgs Oberbürgermeister Lutz Trümper der Volksstimme. „Das hat für unsere Bewerbung keine Relevanz", so Trümper weiter.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Schumann sagte: „Im Koalitionsvertrag ist geregelt, dass die Landesregierung Magdeburg bei der Bewerbung unterstützt". Natürlich habe Halle auch das Recht, sich zu bewerben. Er habe aber den Eindruck, man habe damit nichts anderes im Sinn, als die Bewerbung Magdeburgs zu torpedieren, sagte Schumann der Volksstimme am Rande des gestrigen Stadtrates.

Die Stadt Magdeburg bereitet sich seit vielen Jahren auf die Bewerbung vor. Offiziell muss sich die Kommune im Herbst 2019 bewerben. Die endgültige Entscheidung über die Siegerstadt fällt in einem zweistufigen Verfahren bis 2020. Interesse an einer Bewerbung haben auch Nürnberg, Chemnitz, Dresden und Mannheim bekundet.