Handwerk mit weniger Umsatz in den ersten drei Monaten 2021

Von dpa
Die Hände eines Elektrikers entfernen mit einer speziellen Zange die Isolierung von einem Draht.
Die Hände eines Elektrikers entfernen mit einer speziellen Zange die Isolierung von einem Draht. Soeren Stache/dpa/Archivbild

Halle - Das zulassungspflichtige Handwerk in Sachsen-Anhalt hat in den ersten drei Monaten 2021 im Vergleich zum Vorjahr erhebliche Umsatzrückgänge hinnehmen müssen. Um 11,2 Prozent brachen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum die Umsätze ein, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Laut den veröffentlichten Zahlen lag der Rückgang im zulassungsfreien Handwerk bei 10,3 Prozent. Die Entwicklung habe fast alle Gewerbezweige durchzogen. Lediglich die Zweiradmechaniker (plus 36,4 Prozent) und die Bestatter (plus 22,1 Prozent) verbuchten Zuwächse. Die Rückgänge sind laut Statistikbehörde im Wesentlichen auf den coronabedingten Lockdown und die ungünstigen Witterungsbedingungen zu Jahresbeginn zurückzuführen.