Schönebeck l Einer der Höhepunkte des Schuljahres im Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium ist die Verleihung des „Hermanns“ - einer vom Förderverein der Schule initiierten Auszeichnungsveranstaltung. Ausgezeichnet werden hierbei besondere schulische Leistungen und Engagement.

Bei der diesjährigen Verleihung des „Hermanns“ übernahm erstmals Margitta Fleischer, Schriftführerin des Fördervereins, die Moderation. „Bitte seien Sie mir wohlgesonnen“, bat sie die Schüler, Lehrer und Eltern, die zahlreich in die Schulaula gekommen waren. Und das waren sie!

Vergeben wurden Preise in verschiedenen Kategorien: Kunst, Theater, Musik, Literatur, soziales Engagement, fachspezifische Leistungen, Aufsteiger des Jahres, ein Ehrenpreis und der Schüler des Jahres (siehe Infokasten).

Bilder

Mit besonderer Spannung wurde auf die Auszeichnung des Schülers des Jahres gewartet. Die Laudatio übernahm Fabian Plümecke, Schüler des Jahres 2015. Nach ein paar einleitenden Worten war klar, dass es sich nur um Sascha Brosius handeln konnte. Der Schüler der siebten Klassen kann sich nun Schüler des Jahres 2016 nennen. Die Auszeichnung erhielt er für hervorragende schulische und sportliche Leistungen. Seit seinem sechsten Lebensjahr trainiert Sascha im Ju-Jutsu-Verein Bushido und konnte neben zahlreichen anderen Erfolgen 2015 Deutscher Meister in seiner Altersklasse werden!

Für unterhaltsame Unterbrechungen der Veranstaltung sorgten die Schulband, die einige Stücke zu Gehör brachte, und die Hengstmann-Brüder mit einem Ausschnitt aus ihrem aktuellen Kabarett-Programm.

Für eine faustdicke Überraschung jedoch sorgte die Schülerfirma Carls Cafè. Mit einer Spende von 500 Euro, für die Anschaffung von Bänken und Tischen für den Außenbereich, zauberten sie ein Lächeln in die Gesichter der Anwesenden und ernteten tobenden Applaus.