ZDF-Fernsehgottesdienst unter dem Motto "Singen bewegt"

Käßmann predigt in Wittenberg

Wittenberg (pw) l Auf dem Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg wird am kommenden Sonntag gebetet und gesungen. Um 9.30 Uhr beginnt dort unter freiem Himmel ein ZDF-Fernsehgottesdienst zum Themenjahr "Reformation und Musik". Er steht unter dem Motto "Singen bewegt".

Die Predigt wird Margot Käßmann, die frühere EKD-Ratsvorsitzende und jetzige Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland für das Reformationsjubiläum 2017, halten. Die Liturgie gestaltet Pfarrer Johannes Block. Unter der Leitung des Kantors der Wittenberger Schlosskirche, Thomas Herzer, musizieren Bläser und Chöre aus Wittenberg und Umgebung gemeinsam mit der Gemeinde.

Die Reformation war nach EKD-Angaben für die Kirchenmusik ein Meilenstein. Martin Luther (1483-1546) hatte erkannt, dass der christliche Glaube nicht nur im gesprochenen Wort lebt, sondern auch im hohen Maße durch die Musik und durch den Gesang. So entstanden im sogenannten Wittenberger Liederfrühling viele neue Kirchenlieder, und die "singende Gemeinde" wurde zu einem wichtigen Kennzeichen der Reformation.