Weißenfels (dpa) l Während und nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" sind im Falle eines vermissten Mannes aus Weißenfels bei der Polizei in Halle und direkt im Fernsehstudio insgesamt 19 Hinweise eingegangen. Nach ersten Erkenntnissen seien die meisten aber nicht besonders relevant gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen. Die Auswertung sei jedoch noch nicht komplett abgeschlossen. Der 70-Jährige war vor fast einem Jahr spurlos verschwunden. In der Sendung am Mittwochabend wurde im Beisein eines leitenden Ermittlers aus Halle auf den Fall aufmerksam gemacht.

Kurz vor seinem Verschwinden hatte der Mann seiner Tochter mitgeteilt, dass er für einige Tage verreisen wolle. Am 1. Juli des vergangenen Jahres war er mit einer Freundin verabredet, erschien jedoch nicht zu dem Treffen. Im Oktober wurde das Auto des Mannes im wenige Kilometer entfernten Günthersdorf entdeckt. Allerdings waren die Kennzeichen ausgetauscht worden.