Plauderei aus dem NähkästchenGeheimtreffen: Machten CDU und AfD in Sachsen-Anhalt gemeinsame Sache?

CDU und AfD in Sachsen-Anhalt haben sich in der vorigen Legislaturperiode mehr angenähert als bislang bekannt. Das jedenfalls behauptet AfD-Fraktionschef Oliver Kirchner.

Von Michael Bock Aktualisiert: 28.11.2022, 16:27
Oliver Kirchner, AfD-Fraktionschef in  Sachsen-Anhalt, berichtet über  Geheimtreffen mit CDU-Politikern.
Oliver Kirchner, AfD-Fraktionschef in Sachsen-Anhalt, berichtet über Geheimtreffen mit CDU-Politikern. Foto: dpa

Magdeburg - Wie eng waren in der zurückliegenden Legislaturperiode (2016 bis 2021) die Beziehungen zwischen CDU und AfD? Die Kontakte waren womöglich intensiver als bislang bekannt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.