Energie

Haseloff will Gaspreishilfe für Unternehmen

Der Düngemittelhersteller SKW Piesteritz gerät wegen der hohen Gaspreise unter enormen Druck. Ministerpräsident Haseloff fordert vom Bund eine Einzelfall-Lösung.

Von Jens Schmidt 09.08.2022, 19:30
Haseloff warnt angesichts der Gaskrise vor einem Zusammenbruch deutscher Schlüsselproduktionen in Deutschland.
Haseloff warnt angesichts der Gaskrise vor einem Zusammenbruch deutscher Schlüsselproduktionen in Deutschland. Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Magdeburg - Nächsten Dienstag ruft Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) zum Energiegipfel nach Magdeburg. Beim Krisengespräch dabei sind neben der regionalen Wirtschaft auch Fachbeamte aus dem Bundeswirtschaftsministerium von Robert Habeck (Grüne). Grund: SKW Piesteritz (Landkreis Wittenberg), größter Ammoniak- und Harnstoffproduzent Deutschlands, steht unter massivem Druck. Die Stoffe sind unerlässlich für Dünger, Chemikalien und Ad-Blue-Dieselzusatz. Da sich die Gaspreise verdreifachten, sind die Kosten massiv gestiegen. Die Produktion verursacht millionenschwere Monatsverluste. Zugleich beliefert Russland den Markt mit eigenem Dünger, der bis zu dreimal billiger ist als deutscher.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.