Magdeburg (dpa) l Verkehrsminister Thomas Webel will bis zum Jahr 2030 den Sanierungsstau im Landesstraßennetz beheben. Das kündigte der CDU-Politiker am Montag öffentlich in Magdeburg an. Damit hält Webel nach der Kritik von den mitregierenden Grünen an seiner Strategie zur Verbesserung des Straßennetzes unverändert fest. Die Grünen hatten die Strategie zuvor unter anderem als konzeptlos und überholt kritisiert.

Webel kündigte an, dass der Sanierungsstau in Höhe von 460 Millionen Euro an dem 4000 Kilometer langen Landesstraßennetz abgebaut werden soll. Das gelte auch für in die Jahre gekommene Radwege. Besonderes Augenmerk soll auf den 110 maroden Brücken liegen. Eine konkrete Reihenfolge und Priorität, in der die betroffenen Strecken erneuert werden, gibt es laut Webel noch nicht.