Magdeburg l Schon im 14. Jahrhundert wurde das fest des heiligen Valentinus gefeiert. Dieser traute einer Legende nach Soldaten, denen dies verboten war, und wurde zum Tode verurteilt.

Im 18 Jahrhundert entwickelte sich der 14. Februar in England zum fest der romantischen Liebe. „Valentines“, sogenannte Grußkarten mit Liebesschwüren, wurden versendet und Süßigkeiten verschenkt. In einigen Regionen Europas werden sogar Schlüssel als Präsent verschickt. Damit soll jener Schlüssel als Symbol für das Aufschließen des Herzens dienen.

Auch in Sachsen-Anhalt gibt es viele Plätzchen, wo der Valentinstag gefeiert werden kann. Hier eine Auswahl an besonderen Orten und Geschenken:

Das Casino

In der Landeshauptstadt Magdeburg kann in einer bekannten Spielbank gefeiert werden. Für 15 Euro gibt es ein 3-Gänge-Menü und ein Glas Wein. Zudem können Paare aus einer Geldbox Sofortgewinne ergattern. Der Grund ist klar: Im Falle eines Geldgewinns zeigt sich sofort die echte Seite des Partners.

Im Flug verlieben

Piloten und Stewardessen sind Material für viele kitschigen Kliche-Romane und Verfilmungen. An keinem Ort der Welt ist die Freiheit so groß und sind die Sorgen so klein, wie über den Wolken. Das wusste schon Reinhard Mey. Das perfekte Plätzchen zum Verlieben. Wem auf die schnelle kein Flugschein zur Hand ist, kann in Dessau-Roßlau und Wernigerode im Flugsimulator eine ähnliche Atmosphäre erschaffen. Wolke sieben in Sicht!

Kerzenschein

Knapp 142.000 Ergebnisse liefert die Google-Suche nach einem klassischen Candlelight-Dinner in Sachsen-Anhalt. Etwas ganz besonderes ist dabei das Dinner im Dunkeln. Der Kerzenschein werden gelöscht und das Abendessen in völliger Dunkelheit zu sich genommen. In Magdeburg gibt es ab 129 Euro zwei Eintrittskarten. Ein Blind-Date der Extraklasse.

Lecker, Liebe!

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Und kaum andere Dinge verbinden mehr als das gemeinsame Kochen. Sogar mögliche Stresssituationen innerhalb einer Beziehung werden schon einmal geprobt. In Halle/Saale und Magdeburg gibt es zwei außergewöhnliche Kochkurse. Diese haben sich auf das zubereiten von Sushi spezialisiert. Bereits ab 59 Euro pro Person gibt es Karten für das Event.

Ein blonder Traum

Ob blond, brünett oder schwarz: Nicht die Haarfarbe ist gemeint, sondern Bier. In Sachsen-Anhalt werden in Sangerhausen und Magdeburg zwei Bierbraukurse angeboten. Neben einem Frühstück und Mittagessen steht ein Braumeister mit Rat und Tat zur Seite. Am Ende des siebenstündigen Kurses steht dann noch die Bierverkostung an. Nach der Verkostung bietet sich dann die ideale Möglichkeit zu einem ehrlichen Gespräch, denn Alkohol und Kinder erzählen bekanntlich immer die Wahrheit.