Halle (dpa) l Jeder vierte Sachsen-Anhalter bestellt Essen über Online-Lieferdienste nach Hause. Das ergab eine Befragung zur Internetnutzung im ersten Quartal 2020, bei der erstmals auch die Nutzung von Essenslieferungen abgefragt wurden, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte.

Demnach gaben 27,5 Prozent der Befragten zwischen Januar und März an, in den vergangenen zwölf Monaten Essen von Restaurants, Fast-Food-Ketten und ähnlichen Anbietern online bestellt zu haben. Fast jeder fünfte Sachsen-Anhalter hat laut Statistik zuletzt auch Lebensmittel, Tierfutter oder Getränke über Internetangebote bestellt. Damit lag das Land etwa im Bundesschnitt.

Online-Shopping sehr beliebt

Zeitgleich shoppen mehr Sachsen-Anhalter online als bundesweit: Bei der Befragung gaben fast 77 Prozent an, in den vergangenen zwölf Monaten online eingekauft zu haben. Bundesweit waren es 73 Prozent.

Die Statistiker werteten für ihre Meldung EU-weite Daten zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in privaten Haushalten aus, die jährlich im ersten Quartal erhoben werden.