Cybercrime

LKA-Investition zahlt sich aus

Dass Sachsen-Anhalt früh in den Kampf gegen Cyberkriminalität investiert hat, zahlt sich nun aus.

Von Matthias Fricke

Sachsen-Anhalt war eines der ersten Bundesländer, das sich im Landeskriminalamt einen eigenen Spezialbereich zur Bekämpfung der Cyberkriminalität aufgebaut hat. 50 Ermittler und Wissenschaftler arbeiten hier eng zusammen, um Kriminellen in den Tiefen des Internets das Handwerk zu legen. Fast stündlich tauchen neue Maschen und Schadprogramme auf, die analysiert und ausgewertet werden müssen.

Die steigenden Zahlen von Cyberangriffen der letzten Jahre zeigen, dass die Internet-Kriminalität den herkömmlichen Verbrechen inzwischen den Rang abläuft. Beides hängt auch eng zusammen. Waffen und Drogen werden zum Beispiel nicht mehr an irgendeiner Straßenecke verramscht, sondern im „Darknet“ verkauft. Aus diesem Grund muss die Spezialabteilung mit ihren Wissenschaftlern und Programmierern nicht nur permanent auf dem neuesten Stand bleiben, sondern immer weiter ausgebaut werden. Diese Investition zahlt sich in jedem Fall aus.