Magdeburg (dpa/sa) l Die Deutsche Telekom baut derzeit ihr schnelles Mobilfunknetz in Sachsen-Anhalt aus. Noch im nächsten Monat solle für die Hälfte der Bevölkerung im Land der ultraschnelle neue Standard 5G verfügbar sein, sagte der Chef für das deutsche Telekom-Geschäft, Dirk Wössner, am Mittwoch in Magdeburg. Dafür würden zahlreiche Masten umgeschaltet, über die derzeit noch das deutlich weniger leistungsfähige 3G-Netz laufe.

Teurere Mobilfunkverträge oder neue Mobiltelefone bräuchten die Sachsen-Anhalter deswegen aber nicht automatisch. "Überall, wo 5G ist, ist auch 4G", sagte Wössner. Diese auch LTE genannte Mobilfunkgeneration ist seit Jahren verbreitet.

Die Sendeanlagen und Antennen seien in den vergangenen Jahren vorbereitet worden, jetzt werde angeschaltet, sagte Wössner. Der Telekom-Vertreter hatte am Mittwoch gemeinsam mit der sachsen-anhaltischen Landesregierung einen sogenannten Digitalpakt unterzeichnet. Dabei verpflichten sich beide Seiten, den Internetausbau in Sachsen-Anhalt zu beschleunigen.