Magdeburg (aw) l Die Kritik von Mitarbeitern am Geschäftsführer der landeseigenen Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG), Thomas Einsfelder, wird jetzt auch offiziell Thema im Landtag. Wie CDU-Wirtschaftsexperte Ulrich Thomas gestern mitteilte, ist Einsfelder für den 21. März in den Wirtschaftsausschuss eingeladen.

Ursprünglich sollte er dort über die Bilanz der Landestochter bei Wirtschaftsförderung und Imagemarketing berichten. Nach Bekanntwerden eines offenen Briefes von Mitarbeitern wollen ihn die Ausschussmitglieder jetzt aber auch dazu befragen.

In dem von 22 der 40 IMG-Beschäftigten mitgetragenen Schreiben hatten zwei Verfasser Einsfelder fehlenden Respekt sowie die Gefährdung von Projekten etwa durch die Unterschreitung von Fristen vorgeworfen. Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD), zugleich IMG-Aufsichtsratsvorsitzender, hat Einsfelder aufgefordert, sich bis Montag schriftlich zur Kritik zu äußern.