Halle (dpa). Mit 4,5 Promille Atemalkohol hat ein Mann in Halle einen Unfall verursacht und Polizisten attackiert. Der Mann sei am Mittwoch zunächst auf einen verkehrsbedingt wartenden Wagen aufgefahren, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 41-Jährige flüchtete, konnte von den alarmierten Beamten jedoch kurz darauf Alkohol trinkend in der Nähe gefunden werden. Bei einer Befragung zum Unfall sei er aggressiv geworden.

Als die Polizisten ihn festhalten wollten, habe er sich mit Tritten gewehrt und sei erst mit dem Einsatz von Pfefferspray gestoppt worden. Die Beamten kassierten daraufhin den Führerschein des 41-Jährigen, brachten ihn für eine Blutprobe in ein Krankenhaus und zeigten ihn unter anderem wegen Bedrohung, Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung an.