Erfreulicher Trend

Niedrigster Stand seit 1991: Arbeitslosigkeit sinkt in Sachsen-Anhalt

Immer weniger Menschen in Sachsen-Anhalt sind arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Monat des Vorjahres inzwischen sogar mehr als 10.000.

30.11.2021, 10:11
Ein Schild an einer Agentur für Arbei.
Ein Schild an einer Agentur für Arbei. (Foto: dpa/symbol)

Halle (Saale)/dpa - In Sachsen-Anhalt ist die Arbeitslosigkeit weiter zurückgegangen. Rund 71.200 Menschen waren im November arbeitslos gemeldet. Das waren 2000 Arbeitslose weniger als im Oktober und 10.200 weniger als im November 2020, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag mitteilte.

Der Wert markiert den niedrigsten Stand seit 1991. Die Arbeitslosenquote sank auf 6,4 Prozent nach 6,6 Prozent im Oktober. Der Rückgang der Erwerbslosigkeit ist im Herbst üblich, weil Arbeitgeber mehr freie Stellen melden und junge Menschen eine Ausbildung aufnehmen. Erst zum Jahresende klinge die Herbstbelebung in den meisten Fällen aus, sagten Arbeitsmarktexperten.