Salzwedel (dpa) Im Altmarkkreis Salzwedel hat die Feuerwehr einen 90-Jährigen aus einem brennenden Einfamilienhaus gerettet. Das Feuer war am Donnerstagabend im Salzwedeler Ortsteil Büssen vermutlich von einem alten Röhrenfernseher ausgegangen, teilte die Polizei am Freitag mit. Als die Einsatzkräfte eintrafen, loderten die Flammen im Wohnzimmer hüfthoch. Der 90-jährige Eigentümer wurde in ein Krankenhaus gebracht mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und Fraktur im Hüftbereich.

Zu dem Einsatz waren Feuerwehren der umliegenden Ortschaften mit 14 Fahrzeugen und 83 Kameraden angerückt, wie es weiter hieß. Der Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt.