Magdeburg (vs) l Das Sozialministerium in Magdeburg meldet am Sonntag für Sachsen-Anhalt 219 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Damit sinkt die 7-Tage-Inzidenz für das Bundesland nur minimal auf 82,06. Am Samstag lag der Wert bei 82,29. Zudem gibt es fünf weitere Todesfälle - im Salzlandkreis (3) und in Halle (2).

Insgesamt haben sich damit bis heute (Stand: 14. Februar, 12.42 Uhr) 56.782 Menschen in Sachsen-Anhalt mit dem Virus infiziert. 50.394 Personen gelten bisher als genesen. Aktuell müssen 127 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen in den Krankenhäusern im Land behandelt werden. Wie das Ministerium mitteilt, werden 73 dieser Erkrankten beatmet.

Mit dem Altmarkkreis Salzwedel (36,07), dem Landkreis Stendal (37,77) und der Landeshauptstadt Magdeburg (46,30) liegen drei Regionen unter einer 7-Tage-Inzidenz von 50. Der Burgenlandkreis (171,66) und der Salzlandkreis (113,15) liegen als einzige Kreise im Land noch über 100.

Die Zahl der bisher durchgeführten Erstimpfungen liegt bei 67.522. Die zweite Impfung bekamen nach den Landesangaben bisher 37.747 Menschen.