Magdeburg (dpa) l In Sachsen-Anhalt sind innerhalb eines Tages ein Dutzend neue Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Zudem wurde aus dem Salzlandkreis ein erster Todesfall im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gemeldet, wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Magdeburg mitteilte.

Seit Beginn der Corona-Pandemie steckten sich damit 2149 Sachsen-Anhalter nachweislich mit Sars-CoV-2 an, die Zahl der verstorbenen Patienten, die positiv auf Corona getestet worden waren, liegt jetzt bei 65.

Aus Magdeburg wurden wie schon am Tag zuvor vier positive Tests gemeldet. Drei Neuinfektionen gab es in Halle, zwei im Altmarkkreis Salzwedel und je eine in den Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Börde und Stendal. 1984 ehemals Infizierte gelten als genesen.