Magdeburg l Innenminister Holger Stahlknecht hat am Montag (13. Januar) nach der gescheiterten Ernennung des Polizeigewerkschafters Rainer Wendt seine Büroleiterin Anne Poggemann für den Posten der Staatssekretärin vorgeschlagen. Dies habe er schon Ministerpräsident Reiner Haseloff mitgeteilt, bestätigte Montag Innenministeriumssprecherin Nancy Eggeling. Zudem sei die Personalie auch der CDU-Fraktion vorgestellt worden. Die 44-Jährige leitete bisher das Ministerbüro und ist Nachfolgerin von Tamara Zieschang (CDU), die im November vergangenen Jahres überraschend nach Berlin ins Bundeverkehrsministerium wechselte. 

Die endgültige Entscheidung trifft der Regierungschef. Ursprünglich hatte Stahlknecht den Polizeigewerkschafter Rainer Wendt als neuen Staatssekretär vorgeschlagen. Dies hatte nach den Bekanntwerden eine tagelange Koalitionskrise ausgelöst. Als sich herausstellte, dass gegen Wendt eine Disziplinatstrafe verhängt wurde, zogen Haseloff und Stahlknecht die Notbremse.