Wittenberg (dpa) l Essen hält Leib und Seele zusammen: Beim zehntägigen Treffen von rund 4200 Pfadfindern in Wittenberg wurde ordentlich was verputzt. Wie die Organisatoren am Samstag zum Abschluss mitteilten, wurden 120.000 Mahlzeiten zubereitet. Dafür wurden allein 750 Kilo Marmelade, 400 Kilo Schokocreme, 32.000 Brötchen, 400 Kilo Käse, 18.500 Müsliriegel sowie 5800 Liter Milch, 45.000 Teebeutel und 3000 Äpfel geordert. Veranstalter des Zeltlagers mit Teilnehmern aus mehr als 20 Nationen, darunter aus Australien, Afrika, Asien und Osteuropa, war der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (Kassel/Hessen).

Die Teilnehmer ab 12 Jahren gingen dabei der Frage nach: "Sind wir, bin ich so mutig wie Luther es 1517 war?" Vor 500 Jahren hatte der Theologe Martin Luther (1483-1546) mit dem Thesenanschlag von Wittenberg weltweit Veränderungen in Kirche und Gesellschaft ausgelöst. Dem Thema sind unter dem Motto "500 Jahre Reformation" in diesem Jahr Veranstaltungen, Ausstellungen und Treffen vor allem an originalen Wirkungsstätten Luthers gewidmet.